logo
Werbung;
Cineastentreff Kino Film Neue Platten - Musik News

Neue Platten

The Doors: Live At The Bowl 68

The Doors: Live At The Bowl 68

Kraftvolles Konzert der Rocklegende

Die Band um Jim Morrison, John Densmore, Robby Krieger und Ray Manzarek ist bis heute über jeden Zweifel erhaben – eine der einflussreichsten Bands der Musikgeschichte, deren zeitlose Stücke bis heute immer wieder für neue Generationen zum Lebensgefühl werden. Ihr Konzert im Hollywood Bowl unmittelbar nach dem Unabhängigkeitstag 1968 gilt nach wie vor als eine der besten Doors-Performances. Erstmals liegt die mitreißende Show nun vollständig auf CD, DVD und Blu-Ray vor.

» weiter lesen
Werbung;

Donald Fagan: Sunken Condos

Donald Fagan: Sunken Condos

Jazzfunk unter Wasser

Im Schnitt alle zehn Jahre legt Steely-Dan-Frontmann Donald Fagan eine neue Soloscheibe vor, diesmal hat es nur sechs Jahre gedauert. Für Fagan gilt das wohl als eilig produzierte Scheibe, doch auch hier lässt er sich die Ruhe nicht nehmen. Das Albumcover einer versunkenen Stadt erinnert ein wenig an die überwucherten Wolkenkratzer auf Bucketheads Album „population override“ – und auch inhaltlich gibt es Parallelen…

» weiter lesen
Zeus: Busting Visions

Zeus: Busting Visions

Rock N‘ Roll-Zeitreise

Zeus? Geht‘s auch eine Nummer kleiner? Nein, nicht nötig. Die kanadischen Rocker zelebrieren mit größter Spielfreude den blumigen Sound der 60er und 70er und wollen nun mit ihrem Album „Busting Visions“ auch Deutschland erobern. Das Vierergespann um Sänger Mike O’Brien, Carlin Nicholson und Neil Quin, sowie der Schlagzeuger Rob Drake weiß, wie man Nostalgie auf E-Gitarren buchstabiert.

» weiter lesen
Schiller: Sonne

Schiller: Sonne

Christopher von Deylen stürmt die Charts

Der Name Christopher von Deylen ist ein Erfolgsgarant. Mit seiner neuen Scheibe „Sonne“, auf der er mit Unheilig, Meredith Call, Adam Young und weiteren auch hochkarätige Gaststars versammelt, führt er derzeit die deutschen Charts an. Es ist bereits von Deylens drittes Album, das von Null auf Eins einstieg. Und erneut ist es ein Gesamtkunstwerk aus Klang und Bild.

» weiter lesen
Agostino Steffani: In musikalischer Mission

Agostino Steffani: In musikalischer Mission

Cecilia Bartoli entdeckt den Barockmusiker wieder

Agostino Steffani (1654 bis 1728) war jahrhundertelang vergessen – durchs Raster der Musikgeschichte gefallen, was daran liegen mag, dass der Italiener zwischen seinen ausgedehnten Reisen als Diplomat hauptsächlich in Hannover und Düsseldorf ansässig war und so in kaum eine Schublade passte. Dabei gilt er bei Kennern als großer Meister des frühen Barock. Cecilia Bartoli ehrt ihn nun mit der erstmaligen Einspielung seiner Werke, die unter dem Titel „Mission“ jüngst bei Decca erschienen ist. Und Bestsellerautorin Donna Leon widmet ihm gleich einen ganzen Roman.

» weiter lesen
  [5] [10] [15] [20]  

 
Werbung;