logo
Werbung;
Cineastentreff Kino Film Neue Platten - Musik News

Neue Platten

Rufus Wainwright: Out Of The Game

Rufus Wainwright: Out Of The Game

Brillantes Pop-Album

Rufus Wainwright wirft mal wieder alles über den Haufen. Zuerst verführte er uns mit extravaganten Popsongs, die den Einfluss von Verdi und Schubert zwischen den Zeilen trugen, dann kamen Alben, die Kritiker dazu zwangen, eine neue Bezeichnung, nämlich die des Barock-Pop zu erfinden, schließlich schrieb er eine ganze Oper und vor zwei Jahren veröffentlichte er ein Album, das ganze Welten entfernt vom gängigen Radio-Gedudel mit feinen Kunstliedern berührte. „Out Of The Game“ ist ein lupenreines, tanzbares Pop-Album.

» weiter lesen
Werbung;

Jürgen Attig: Aventureiro

Jürgen Attig: Aventureiro

Der Jazz-Bass-Avantgardist

Jürgen Attig ist ein Bass-Fanatiker im wahrsten Sinne des Wortes, einer, der wie mit seinem Instrument verwachsen scheint, so natürlich schafft er es, harmonische Jazzklänge mit Hommagen an lateinamerikanische Melodien und Rhythmen zu knüpfen, gleichzeitig avantgardistisch-experimentell und doch höchst hörbar und eingängig zu sein. Mit seinem Debütalbum „Aventureiro“ setzt er Bass-Legende Jaco Pastorius ein Denkmal. Das Album entstand in Fort Lauderdale, wo Pastorius 1987 starb.

» weiter lesen
Esperanza Spalding: Radio Music Society

Esperanza Spalding: Radio Music Society

Kontrapunkte am Bass

Esperanza Spalding spielte bei Barack Obamas Nobelpreisehrung im Jahr 2009, und der US-Präsident wird nicht müde zu bekunden, wie sehr ihm die Musik der 1984 geborenen Jazzerin zusagt. Ob das nun ein Beifall aus der richtigen Ecke ist, sei einmal dahingestellt, gute Werbung ist es in jedem Fall. Mit ihrem vierten Studioalbum „Radio Music Society“ zeigt Spalding abermals, dass sie präsidialen Beistand gar nicht benötigt.

» weiter lesen
The Mars Volta: Noctourniquet

The Mars Volta: Noctourniquet

Ausflug in nächtliche Welten

Eigentlich verstehen sich Omar Rodriguez-Lopez und Cedric Bixler-Zavala ja als Punkband. Zu ihrer Attitüde passt das. Die Kombination von Punk und Hardrock hieß einmal Sleaze, zu Zeiten von Hanoi Rocks, Mötley Crüe und Co. Doch dann kamen Bands wie Nine Inch Nails und haben gezeigt, dass man unter Rock noch ganz andere Dinge subsumieren kann. Als Rodriguez-Lopez und Bixler-Zavala 2001 nach der Auflösung von At The Drive-In ihre Formation The Mars Volta gründeten, war die radikal-experimentelle Linie bereits klar. Auf ihrer gerade erschienenen sechsten Scheibe „Noctourniquet“ schreiben sie ein weiteres Kapitel Rock-Avantgarde auf höchstem Niveau.

» weiter lesen
Silje Nergaard: Unclouded

Silje Nergaard: Unclouded

Klar und wolkenlos

Mit „Unclouded“ legt die norwegische Songwriterin Silje Nergaard bereits ihr zwölftes Album vor – das Fans wie Kritiker gleichermaßen überraschen wird, nicht zuletzt nachdem sie Ende 2010 einen Ausflug in den Weihnachtspop unternommen hatte (Silje Nergaard: If I Could Wrap Up A Kiss). Nur mit zwei Gitarren begleitet lässt sie ihrer prägnanten Stimme freien Raum, ergänzt durch hochkarätige Gastmusiker wie John Scofield und Nils Petter Molvaer.

» weiter lesen
  [5] [10] [15] [20]  

 
Werbung;