logo
Werbung;
Cineastentreff Kino Film Neue Platten - Musik News

Neue Platten

Roxette: Travelling erscheint im März

Roxette: Travelling erscheint im März

Erfolgreiches 80er-Revival

Drei Jahre ist es her, dass die kultoge 80er-Combo Roxette mit dem Album „Charm School“ ein gefeiertes Comeback landete. Mitte März folgt mit „Travelling“ die nächste Scheibe. Bereits nächste Woche erscheint mit „It’s Possible“ die neue Single.

» weiter lesen
Werbung;

Yuja Wang: Fantasia

Yuja Wang: Fantasia

Das Piano fühlen

Die 24jährige Pianistin Yuja Wang ist ein Phänomen. „Flying Fingers“ wird sie aufgrund ihrer virtuosen Spielweise genannt, und die Presse wird nicht müde, darauf hinzuweisen, dass sie stets mit 12cm-Absätzen am Piano sitzt (wir haben diese Hinweispflicht hiermit ebenfalls erfüllt). Das im März erscheinende „Fantasia“ ist bereits ihr viertes Album. Und es ist, wie Wang selbst, purer Rock N‘ Roll.

» weiter lesen
Charlie Winston: Still Running Running Still

Charlie Winston: Still Running Running Still

Hello alone, it’s you and me again

Der “Hobo” ist zurück. Auf den Straßen der Welt (eher den Bühnen) und auf seinem dritten Studioalbum: Ende Februar legte Charlie Winston mit “Still Running / Running Still” nach, und, was soll man noch sagen: Die Platte erfüllt alle Erwartungen, fasziniert, bewegt, überrascht, rockt.

» weiter lesen
Lyambiko sings Gershwin

Lyambiko sings Gershwin

Großartiger Jazz aus Deutschland

2011 wurde Lyambiko mit dem Eco ausgezeichnet. Der Boston Globe zählte sie zu den zehn besten Liveerlebnissen des Jahres. Jazz aus Deutschland ist wieder auf dem Vormarsch, das bewies zuletzt auch eindrucksvoll Defne Sahin auf ihrem Debütalbum „Yasamak“, auf dem sie di Gedichte von Nazim Hikmet vertonte. Lyambiko ist derweil seit gut zehn Jahren eine feste Größe des hiesigen Jazz. Auf ihrem neuen Album geht es back to the roots.

» weiter lesen
Chris Isaak: Beyond The Sun

Chris Isaak: Beyond The Sun

Zurück in die 50er

Was Brian Setzer mit seinem „Rockabilly Riot“ inszenierte, adaptiert nun Chris Isaak auf seinem nostalgischen Tribute-Album „Beyond The Sun“: Er setzt den 50ern ein musikalisches Denkmal, realisiert eine Retrospektive, eine Zeitreise zu den Anfangstagen des Rock N‘ Roll. Elvis, Orbison, Lewis, Perkins, Cash, sie alle versammelt er – Songs, die jeder kennt, und ohne die es die heutige Musiklandschaft nicht geben würde.

» weiter lesen
  [5] [10] [15] [20]  

 
Werbung;