logo
Werbung;
Cineastentreff Kino Film Neue Platten - Musik News

Neue Platten

Till Brönner: endlich seriös?

Till Brönner: endlich seriös?

Überzeugende Jazzscheibe

Till Brönner liebt man oder man hasst ihn. So einfach könnte es sein, ist es aber nicht. Einerseits ist der Jazztrompeter ein hochtalentierter Musiker, andererseits widmet er sich gern dem, was in Musikerkreisen gerne als Sellout bezeichnet wird und turnt alle Nase lang durchs Unterschichten-TV. Wenn man das ignoriert kann man an seiner neuen Platte durchaus Freude haben…

» weiter lesen
Werbung;

Led Zeppelin: Celebration Day

Led Zeppelin: Celebration Day

The Song Remains The Same

Der 10. Dezember 2007 war nicht nur ein bedeutender Tag in der Rockgeschichte, sondern vor allem auch ein bedeutender Tag für die 18.000 Menschen, denen es gelungen war, ein Ticket für das Reunion-Konzert von Led Zeppelin in der Londoner O2-Arena zu ergattern. Es war die erste Show der Giganten seit Jahrzehnten. Nun erscheint „Celebration Day“ auf CD, Blu-Ray und DVD.

» weiter lesen
Kid Rock: Rebel Soul

Kid Rock: Rebel Soul

If it’s real, you’ll feel it!

Kid Rock ist zwei Jahre nach “Born Free” wieder da, und diesmal dürfen such all jene freuen, denen sich der dem Digitaltrend gegenüber stets skeptische Musiker bisher verweigert hatte: „Rebel Soul“ erscheint auch via iTunes. Es ist die neunte Platte, die Kid Rock mit seiner Twisted Brown Trucker Band eingespielt hat, und obwohl er selbst als Produzent fungiert, blieb Mastermind Rick Rubin doch Berater und Ideengeber, was sich in den vierzehn Tracks deutlich widerspiegelt.

» weiter lesen
Villazon feiert Verdi

Villazon feiert Verdi

Wer die Gefühle kennt

Zu Guiseppe Verdis 200. Geburtstag liefert Rolando Villazón eine klangstarke Reise in die musikalische Seele des Meisterkomponisten bei der Deutschen Grammophon. Ein Album, das sich auf die Spuren eines zeitlosen Genies begibt.

» weiter lesen
Neil Young & Crazy Horse: Psychedelic Pill

Neil Young & Crazy Horse: Psychedelic Pill

Der Rock-Gigant ist zurück

Es ist seit fast zehn Jahren das erste Studioalbum mit neuem Material, das Neil Young mit “Psychedelic Pill” auf zwei CDs vorlegt, und allein der 27minütige Opener “Driftin Back” setzt neue Maßstäbe und last die Konkurrenz weit hinter sich, was nicht nur am Text und Youngs so typischem Gitarrenspiel liegt, sondern an der strukturellen Gigantomanie, die sich erst nach mehrmaligem Hören so richtig erschließt. Eine Pille, die man unbedingt einwerfen sollte, ein Trip, und was für einer!

» weiter lesen
  [5] [10] [15] [20]  

 
Werbung;

 



itemid = 74 - errorid = 20 - id = 20 - task = blogcategory - option = com_content - limitstart= 5