logo
Werbung;
Cineastentreff Kino Film Inside - Film-News, Portraits und Interviews

Inside - Film-News, Portraits und Interviews

Berlinale setzt Zeichen für Iran

Berlinale setzt Zeichen für Iran

Asghar Farhadi mit Goldenem Bären ausgezeichnet

Zur Eröffnung der 61. Berlinale hatte Isabella Rosselini den bewegenden Brief des iranischen Regisseurs Jafar Panahi verlesen, den dieser aus der Haft in seinem Heimatland an die Jurykollegen und die Filmwelt geschrieben hatte. Sein Platz war demonstrativ leer geblieben. Ein Zeichen setzte die Jury nun mit der Auszeichnung von Panahis Kollegen Asghar Farhadi. Er erhielt für seinen Film „Nader and Simin, a Separation“ den Goldenen Bären.

» weiter lesen
Werbung;

Offener Brief von Jafar Panahi zur Berlinale

Offener Brief von Jafar Panahi zur Berlinale

Regisseur ist in Iran mit Berufsverbot belegt

Zu Ende der Eröffnung der 61. Berlinale am heutigen Abend verlas Isabella Rosselini einen offenen Brief des iranischen Filmemachers Jafar Panahi („Offside“), der in Iran zu einer sechsjährigen Haftstrafe sowie einem Berufsverbot für zwanzig Jahre vom Revolutionsgericht in Teheran ohne Prozess verurteilt wurde. Er hatte zuletzt einen Film über die Demonstrationen anlässlich der Wahlmanipulationen im Sommer 2009 gearbeitet. Panahi hatte als Jurymitglied an der Berlinale teilnehmen sollen. CineTreff veröffentlicht Panahis Offenen Brief im Wortlaut:

» weiter lesen
„Auschwitz“: Uwe Boll will Berlinale verklagen

„Auschwitz“: Uwe Boll will Berlinale verklagen

Der Unverstandene: Filmemacher Uwe Boll

Medienberichten zufolge will Uwe Boll (Tunnel Rats, Alone In The Dark) den Leiter der Berlinale, Dieter Kosslick, weil Bolls neuer Film „Auschwitz“ nicht ins Festivalprogramm aufgenommen wurde.

» weiter lesen
Horst-Günter Ludolf ist tot

Horst-Günter Ludolf ist tot

Kultschrotthändler starb mit 56 Jahren

Horst-Günter Ludolf ist tot. Der kultige Schrotthändler, der mit der Serie "Die Ludolfs" bekannt wurde, wurde 56 Jahre alt.

» weiter lesen
Slash goes to the movies

Slash goes to the movies

Gitarrist gründet Filmlabel

Blues- und Rockgitarrist Slash (Guns N’ Roses, Velvet Revolver, Snakepit) steigt ins Filmgeschäft ein: Unter seinem neu gegründeten Label Slasher Films will er seinem Namen alle Ehre machen und das Horrorgenre neu beleben. Vier Produktionen sind bereits geplant, verriet der Musiker.

» weiter lesen
     

 
Werbung;