logo
Werbung;
Cineastentreff Kino Film Politische Kultur Kino Film Guido, der gelbe Revolutionär

Guido, der gelbe Revolutionär

Guido, der gelbe Revolutionär

Lieber Guido, nun mach es Dir doch nicht so schwer. Das ganze Land weiß es doch inzwischen, da muss doch nicht erst die Opposition kommen und Dir vorwerfen, Du seiest korrupt

Werbung;

 

Guido, der gelbe Revolutionär
Ein Offener Brief an Guido Westerwelle

Lieber Guido,

nun mach es Dir doch nicht so schwer. Das ganze Land weiß es doch inzwischen, da muss doch nicht erst die Opposition kommen und Dir vorwerfen, Du seiest korrupt. Im Gegensatz zu den Kollegen Kohl, Schäuble und Co. hast Du Dir auch keine wirkliche Mühe gegeben, es zu verheimlichen. Die tun erfolgreich bis heute so, als würden sie Herrn Schreiber nur über zehn Ecken kennen. Erspar doch bitte Deinen Beamten dieses peinliche Verfassen von Dementis. Wie wäre es stattdessen mit folgender Formulierung: „Ich bin käuflich, und das ist auch gut so

Na los Guido, fass Dir ein Herz. Ein echter Mann steht zu seinen Schandtaten!

Deine Kumpels in der Wirtschaft würden es Dir danken. Stefan Zoller von EADS hat schon offen geäußert, dass er Dich für einen Dienstleister zur Verfügung der Bosse hält(1). Oder haben wir das falsch verstanden?

Das müsste Dir doch gefallen. Nicht der „Genosse der Bosse“, sondern „Dienstleister der Bosse“. Das klingt so richtig schön liberal, nicht? Klar, Du hast nicht Schröders Charisma, aber das brauchst Du auch gar nicht. Klar, auch die Fachkompetenz für Deinen derzeitigen Job fehlt Dir. Aber das ist nicht schlimm. Die hatten Deine Vorgänger auch nicht. Wer schaut in der Politik schon auf Fachkompetenz? Die ist völlig überbewertet. Durch Klüngel wird man als Politiker groß, das lernen Kölner Kinder schon auf der U-Bahnfahrt zur Grundschule. Und Klüngeln, das kannst Du wirklich! Du musst nichts mehr beweisen, Du hast uns allen gezeigt, dass Du’s drauf hast!

Also los, steh endlich dazu! Es wäre eine Revolution (bitte entschuldige, wenn Dir der Begriff nicht standesgemäß erscheint). Guido, der gelbe Revolutionär!

Ganz Deutschland jammert über die Politik. Dabei bietest Du doch die Lösung: Ab sofort kann sich jeder die Politik kaufen, die er sich wünscht. Klar, die armen Dumpinglöhner und die Hartz-IV-Empfänger nicht, die haben Deine SPD-Vorgänger mit Hilfe der Agenda 2010 bereits an die Bosse verscherbelt. Vorher haben die Deine Träume realisiert, jetzt nerven sie Dich mit ihrem „linken Zeitgeist“. Aber das verstehen wir. Du kannst es nicht jedem recht machen. Und als richtiger Marktliberaler kümmerst Du Dich natürlich erstmal um die, die es sich auch leisten können, Deine Dienste in Anspruch zu nehmen. Überhaupt soll der gemeine Steuerzahler nicht meckern. Du persönlich liegst ihm schließlich nur mit rund 13.000 Euro monatlich auf der Tasche. Und dafür erbringst Du wirklich Leistung: Du flitzt durch die Welt, liest in zig Ländern die heiße Luft Deiner Redenschreiber vor, senkst Steuern für unsere notleidenden Hotelbonzen, eröffnest deren Etablissements – Guido, Du bist ein echter Leistungsträger!

Andererseits – mach doch den weniger Begüterten in der Gesellschaft mal ein Angebot. Zum Discountpreis sozusagen. Die zahlen zwar nicht Dein Salär, aber wie wäre es, statt eines Hotels auch mal einen Billigsupermarkt zu eröffnen? Auf die nächste Auslandsreise mal einen Sozialhilfeempfänger mitzunehmen? Nur so der Quote wegen. Das würde Deiner Partei sicher goldene Zeiten eröffnen. An Projekt 18 könntest Du glatt eine Null dranhängen.

Lieber Guido, weil wir wissen, dass Du manchmal ein wenig unentschlossen bist, wollen wir Dir helfen. Wir sammeln in einem Hilfsfonds für Dich die Kohle ein und dazu noch die Wünsche „Deiner“ Bürger: Hilfsfonds-für-Guido Nun gibt’s aber wirklich nichts mehr zu meckern. Besser kann die NRW-Wahl für Dich und Deine Jungs doch gar nicht beginnen, oder?

Lieber Guido, wir zählen auf Dich!
Dein Cineastentreff-Team

(1) "Es ist selbstverständlich, dass der Außenminister eine Plattform schafft, auf der die deutsche Wirtschaft agieren kann." Stefan Zoller laut Spiegel Online, 13.03.2010 (gw)


Guido Westerwelle, der Gelbe Revolutionär (Montage: mb)
Guido Westerwelle, der Gelbe Revolutionär (Montage: mb)

Datum: 19.03.2010

 
Artikel ID 90000189

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

    50 Euro für Guido
    Lieber Guido, vielleicht hast Du unseren ersten Offenen Brief ja bereits gelesen. Wir haben für Dich gesammelt. Anbei findest Du 50 €

    Westerwelle macht den Clement
    Schon in der kommenden Woche soll eine Änderung in den Regeln des ALG-II-Bezuges für Arbeitslose unter 25 Jahren festgelegt werden.


 
Werbung;

 



itemid = 182 - errorid = 6031 - id = 8455 - task = view - option = com_content - limitstart= 0