logo
Werbung;

Eurakel

Kolumne von Amir Shaheen

In seiner Kolumnensammlung „Schließlichter“ (Sujet Verlag, Bremen 2012) begibt sich der Kölner Autor Amir Shaheen auf hintersinnige Streifzüge durch den Alltag. Bissig und humorvoll frotzelt sich sein Alter-Ego Werthmann durch die Welt. Den folgenden Text aus dem Buch veröffentlicht CineTreff mit freundlicher Genehmigung von Autor und Verlag.

Werbung;

 

Geld schwimmt nicht.

Geld geht baden. Und reißt uns alle mit in den Orkus. Wie Ölpest klebt es an unserem Denken und vernichtet alles Leben. Geiz ist geil, aber Gier ist grausam. Will keiner hören. Weiß jeder. Weltuntergangsstimmung macht auch nicht für fünf Cent gute Laune. Außerdem: Für den Optimisten ist der Dispo immer erst halb ausgeschöpft. So betrachtet lautet die gute Nachricht: Mutig voran, wir sind auf bestem Wege zurück zur D-Mark. Vielleicht erleben wir schon bald unser blaues Währungswunder. Die Vorboten sind unübersehbar. Schon pfeifen es die Pfennigfuchser den Sparspatzen hinterher. Ich habe eine unbestechliche und absolut zuverlässige Quelle: Vorname Rewe, Nachname Supermarkt. Dort gab man mir als Wechselgeld unlängst ein gutes, altes, untotes Zehnpfennigstück heraus. Dass sich die von vielen lange herbeigesehnte Auferstehung aus dem Groschengrab auf diese Weise materialisieren würde, hätte wohl niemand gedacht. Der Groschen fällt eben manchmal langsam, aber auf fruchtbaren Boden.

Hartnäckige D-Mark-Angaben auf Kassenbons.

Plötzlich, fast zehn Jahre nach ihrem Ende, ergeben sie wieder Sinn. Mein alter „Euro Calculator“ funktioniert noch, dessen Tasten „€“ und „Home“ die Umrechnung erleichtern sollten. 1,95583 – das wollte sich keiner merken. Wir haben überschlägig immer mit zwei multipliziert. Nun müssen wir eben wieder teilen. Was am Ende übrig bleibt, werden dereinst unsere Kinder und Kindeskinder wissen. Sofern ihre Zukunft nicht auch von Spekulanten verzockt und vom Profitstreben pulverisiert wird. Denn das ist die einzige Größe, mit der immer gerechnet werden muss. Egal, ob wir wieder Muschelgeld einführen oder zur Tauschwirtschaft zurückkehren.


Amir Shaheen: Schließlichter. Gesammelte Werthmann-Kolumnen 2008-2010, Taschenbuch, 107 Seiten, 12,80 Euro (Sujet Verlag, Bremen 2012)
Amir Shaheen: Schließlichter. Gesammelte Werthmann-Kolumnen 2008-2010, Taschenbuch, 107 Seiten, 12,80 Euro (Sujet Verlag, Bremen 2012)

Datum: 26.10.2012

 

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

    Jan Kuhlbrodt: Zentralantiquariat
    Antiquariat – was für ein wundervolles Wort! Sofort schießen mir kleine verwinkelte Räume mit Regalen bis zur Zimmerdecke in den Kopf, ein wildes Gewimmel von Buchrücken, der einzigartige Geruch des Papiers. ...

    Kinderbücher zu Weihnachten
    Der Bremer Sujet Verlag hat sich auf ausgefallene Literatur spezialisiert. Vor allem Lyrik und Exilliteratur stehen im Zentrum des Programms. In der Sparte Sujet Petit sind bislang aber auch sechs Kinderbücher ...

    Clemens Schittko: Und ginge es demokratisch zu
    Die zwei Berliner Clemens Schittko und Kai Pohl sind ein eingespieltes Team, nicht erst seit ihrem unlängst bei Fixpoetry erschienenen Lyrikband „da kapo mit CS Gas“. Nun legt Schittko einen kleinen Band ...


 
Werbung;

 



itemid = 32 - errorid = 6031 - id = 9405 - task = view - option = com_content - limitstart= 0