logo
Werbung;
Cineastentreff Kino Film Top-Filme Kino Film Best of Kino Film Die 10 besten Filme 2007

Die 10 besten Filme 2007

Die besten Filme 2007

Rückblicke sind keine einfache Sache. Der Kinobesuch ist eins, die Erinnerung daran eine andere. Selbst wenn der Film spannend war und man danach ganz aufgewühlt lange darüber diskutiert hat, die entscheidende Frage ist doch: Würde ich den Film jetzt und jederzeit noch mal sehen wollen?

Werbung;

 

Hat er mich so beeindruckt, dass die Spannung nicht nur aus der unbekannten Handlung resultierte, sondern aus einer Vielzahl von Faktoren: Charaktere, Schnitt, Bilder, erzählerischer Aufbau, Neuheitscharakter der Handlung, des Themas, nicht zuletzt die Schauspieler all das vermischt sich zu einem Gesamteindruck, der darüber entscheidet, ob der Film ein bleibendes Ereignis ist, eines, an das der Zuschauer sich Monate, im Idealfall auch noch Jahre später voller Enthusiasmus erinnert.

Aber genug der Vorrede. Unter Berücksichtigung all der oben genannten Punkte haben sich uns folgende Filme als Top Ten 2007 aufgedrängt:


Die zehn besten Filme 2007

1. Vier Monate, drei Wochen und zwei Tage
Regie: Cristian Mungiu
Mit: Annamaria Marincu, Laura Vasiliu, Vlad Ivanov
Länge: 113 Min.

Ach herrje, ein Kunstfilm, werden einige jetzt vielleicht aufstöhnen. Das ist ungerecht. Denn trotz Goldener Palme in Cannes und dem Titel "Europäischer Film 2007" ist Cristian Mungius rumänisches Abtreibungsdrama kein dröges Belehrungsstück oder gar eine politisch opportune Betroffenheitsarie, wie einige vielleicht annehmen. Es ist ein unglaublich gut gespieltes Stück Kino, dessen Handlung sich so selbstverständlich vor einem abspielt, als wäre sie das Leben selbst. Es ist ein realistischer Film, der so fesselnd ist, dass man sich unwillkürlich fragt, wieso macht das eigentlich nicht jeder? Man muss doch nur dem Leben zuschauen, dann hat man die Geschichte schon. Aber so einfach ist das eben nicht. Und deshalb ist dies ein ganz großer Film, der größte von 2007.

2. Alpha Dog - Tödliche Freundschaft
Regie: Nick Cassavetes
Mit: Justin Timberlake, Ben Foster, Emile Hirsch, Bruce Willis, Sharon Stone
Länge: 118 Min.

Ein Thriller über eine Entführung, die wie ein Spaß aussieht und anfangs auch einer ist, am Ende aber zu einer unfassbaren Tat führt. Rumhängen, irgendwie zu Geld kommen, Musik hören, cool sein - das ist die Essenz der Jugendszene von Los Angeles, die Nick Cassavetes hier zeigt. Und dann wird es plötzlich ernst und keiner kann damit umgehen. Sehr gut gespielt und ergreifend. Stilistisch zwar kein bahnbrechendes Kunstwerk, "Alpha Dog" ist traditionelles Erzählkino. Doch einer der Filme, deren Pointe wie eine Riesenwelle über einem zusammenschlägt.

3. Death Proof
Regie: Quentin Tarantino
Mit: Kurt Russell, Rose McGowan, Zoe Bell, Rosario Dawson
Länge: 114 Min.

Tarantino kanns einfach. Dies ist sicher nicht sein bester, das ist immer noch "Pulp Fiction", aber es ist einfach ein sehr guter Film. Gutes Tempo, gute Bilder, spannende Figuren " einzig die Dialoge lassen manchmal doch zu wünschen übrig. Wären die auf dem Niveau von "Pulp Fiction", wäre "Death Proof" sicher noch weiter oben gelandet. Bloße Kopie der 70er Jahre Trash Filme? Bullshit. Das damals war eben wirklich Trash, also langweilig, dieser hier ist es nie.

4. 300
Pure Gewalt so weit vorne? Gewaltverherrlichung gar? Na klar ist dies ein Kriegsfilm, aber eben kein dummer Stumpfsinn und spekulativ schon gar nicht. Auch die brutalste Szene steht im Dienst der Geschichte und wird von ihr ausgelöst. "300" ist der beste Actionfilm des Jahres. Seine Bilder gehören vielleicht jetzt schon zu den Ikonen des Kinos.

5. Nach der Hochzeit
Ein dänischer Film im "Dogma"-Stil. Durchdacht, menschlich, nachvollziehbar, sympathisch: ein Familiendrama mit Mads Mikkelsen aus "Casino Royale". Spannend und bewegend von der ersten bis zur letzten Minute.

6. Princesas
Ein spanischer Film über den Alltag von Huren. Nichts Spektakuläres passiert, nichts Schlagzeilenträchtiges jedenfalls, es geht nur darum, wie zwei Freundinnen unter schwierigen Bedingungen ihr Leben meistern und dabei ihre Würde behalten.

7. Planet Terror
Robert Rodriguez macht wilde Filme, dafür ist er berühmt. "Planet Terror" ist ein sehr wilder Zombiefilm, mit einigen außerordentlich coolen Einfällen, aufregender Musik, sogar die Dialoge gelingen ihm, und zwar besser als seinem Kumpel Tarantino. Warum "Planet Terror" dann nicht vor "Death Proof" liegt? Es liegt am Plot. Er zieht sich ein bisschen arg in die Länge, am Schluss fehlt dann doch etwas die Abwechslung.

8. Das Mädchen, das die Seiten umblättert
Kennt ihr nicht? Müsst ihr unbedingt nachholen. Der französische Rachekrimi war nur wenige Wochen in ein paar Kinos, jetzt gibt es ihn auf DVD. Ein Film mit einem selten gelungenen Thema: Im Mittelpunkt steht klassische Musik. Aber wenn sie hier vorkommt, dann ungewohnt ernst und stilsicher. Nicht übertrieben feierlich wie so oft in Filmen. Es geht um ein Mädchen, das bei einer Klavierprüfung durchfällt, weil ihre Prüferin, berühmte Konzertpianistin, die sie ist, eine Autogrammjägerin ins Zimmer lässt und das Mädchen dadurch aus dem Rhythmus bringt. Zehn Jahre später rächt sich die Betrogene. Die Schauspielleistungen sind erstklassig und Deborah Francois aus "L"Enfant" sensationell.

9. Black Book
Paul Verhoeven ist zurück in Europa und macht da weiter, wo er aufhörte, als er in den 80er Jahren nach Hollywood ging: mit einem Liebesdrama, in das sich diesmal auch die große Politik mischt. Der Film ist bis weit über die Hälfte exzellent, dann übertreibt er ins Persiflagenhafte und gewinnt am Ende wieder an Zugkraft. Es geht um die Widerstandsbewegung während der Nazi-Besetzung in der Niederlande, um die Aufdeckung nationaler Mythen, was aber bleibt, ist vor allem das Gesicht von Carice van Houten, die eine der besten schauspielerischen Leistungen zeigt, die in den letzten Jahren im Kino zu sehen waren.

10. Sunshine
Ein waschechter Science-Fiction-Film, dazu noch mit einer neuen Idee: eine Rarität im heutigen Kino. Die Bilder von der Sonne sind atemberaubend, die Dialoge leider gar nicht. Aber das Regiegenie Danny Boyle rettet "Sunshine" doch noch auf Platz 10 unserer Jahresbestenliste, denn wie gesagt, diese Bilder"

Und hier die Filme, die wir knapp dahinter sehen:
Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford (ungewöhnlich stiller Western mit Brad Pitt)
Little Children (Liebesdrama, das mit dem Ehebruch-Motiv aus Flauberts "Madame Bovary" arbeitet)
Bobby (erstklassiger Ensemble-Film mit Sharon Stone und Demi Moore)
Rocky Balboa (Stallone is back!)
Auf der anderen Seite (Fatih Akins Türkei-Drama ist nur bis zur Hälfte des Films faszinierend)
American Gangster (unterschätztes Mafiadrama von Ridley Scott)
Chanson d'Amour (exzellente Provinzstudie mit Gerard Depardieu)
30 Days of Night (Und es geht doch: Das scheinbar ausgelutschte Genre Zombiefilm hat einen neuen Höhepunkt hervorgebracht)
Mr. Brooks (Kevin Costner als Killer aus Leidenschaft: sehenswert!)
Krass/Running With Scissors (herausragend besetzte Verfilmung eines Bestsellers, der die Psychoanalyse auf die Schippe nimmt)
Prestige (Christopher Nolan kann nicht nur "Batman": spannendes period piece über Zauberei)
Dialog mit meinem Gärtner (Französischer Film, der noch mal bestätigt, wofür französische Filme berühmt sind: dass sie, wenn sie, wie dieser, gelungen sind, einfache Geschichten als große Comedie humaine wirken lassen)

Persepolis

Black Snake Moan

Christian Gehl


Unsere Nr. 1 in 2007: Vier Monate, drei Wochen, zwei Tage - Foto: Concorde
Unsere Nr. 1 in 2007: Vier Monate, drei Wochen, zwei Tage - Foto: Concorde

Unsere Nr. 2 in 2007: Alpha Dog - Foto:Concorde
Unsere Nr. 2 in 2007: Alpha Dog - Foto:Concorde

Der Regisseur unserer Nr. 3 mit seiner Hauptdarstellerin Zoe Bell Foto:Senator)
Der Regisseur unserer Nr. 3 mit seiner Hauptdarstellerin Zoe Bell Foto:Senator)

Datum: 27.02.2010

 
Artikel ID 90000018

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

    Die 10 besten Filme 2006
    2006 war ein gutes Kinojahr. Gut zwei Dutzend Filme fand die Redaktion von Cineastentreff.de so gut, dass wir uns gerne daran erinnern und der DVD-Veröffentlichung mit Freude entgegen blicken. Das ist ...

    Uriah Heep: On The Rebound
    Die Geburtstagsparty geht ins zweite Jahr. 40 Jahre Uriah Heep sind zu feiern, und damit eine der dienstältesten britischen Hard Rock Bands. Nur die unverwüstlichen Rolling Stones haben noch mehr Dienstjahre ...

    Die 3 besten Filme 2011
    Nach unserem Worst-Of ist es nun an der Zeit fürs Best-Of: Lange mussten wir nicht überlegen um zu entscheiden, welche die drei für uns herausragendsten Filme des Jahres 2011 waren.


 
Werbung;

 



itemid = 187 - errorid = 4028 - id = 4028 - task = view - option = com_content - limitstart= 0